Cordon Bleu – das beste Rezept für zu Hause


Cordon Bleu – das beste Rezept für zu Hause

Cordon Bleu ist das perfekte Rezept für einen Sonn- oder Feiertag. Das knusprige Schnitzel, gefüllt mit leckerem Schinken und Käse, genießen Jung und Alt gleichermaßen. Wir zeigen euch unser Rezept, nachdem ihr das Gericht ganz einfach zu Hause selber machen könnt.

Keine Sorge, die Zubereitung des leckeren Schnitzlers mit der Füllung ist gar nicht so schwer, wie viele denken. Folge einfach unseren einfachen Schritten, mit denen dir das Gericht auf jeden Fall immer gelingt! Dafür brauchst du auch nur insgesamt circa 45 Minuten.

Die Geschichte des Cordon Bleus

Es ranken sich viele Mythen und Geschichten um das Cordon Bleu ("blaues Band"), die nicht alle unbedingt stimmen. Ob unsere stimmt, kann auch niemand wirklich sagen, doch uns gefällt sie am besten. Der Erzählung nach erlangte der Seemann Leopold Ziegenbein ab 1929 Berühmtheit für das besonders schnelle Überqueren des Atlantiks. Als Preis dafür wurde er mit einem blauen Band geehrt.

Nachdem er bei einer weiteren Überquerung ein paar Jahre später in 1933 seinen eigenen Rekord brach, wies er seinen Küchenchef an, zur Feier des Anlasses ein neues Gericht zuzubereiten. Der Chef war Schweizer, also solle er sich etwas mit Käse einfallen lassen. Dieser habe daraufhin Käsescheiben in die Schnitzel gelegt und das Gericht Cordon Bleu getauft, in Anlehnung an das blaue Band, mit dem das Schiff und der Kapitän geehrt wurden.

Die Zutaten zum selber machen von Cordon Bleu

Obwohl das Zubereiten des besonderen Schnitzels ein wenig kompliziert aussieht, könnten die Zutaten einfacher gar nicht sein. Ob Kalbs- Schweins- oder sogar Poulet Cordon Bleu, die Zutaten ändern sich bis aufs Fleisch praktisch nie. Es gibt auch sogenanntes falsches Cordon Bleu, das mit Leberkäse zubereitet wird.

Die Fleisch- und Käse-Zutaten für 2 Personen sehen wie folgt aus:

350g dickes Kalbsschnitzel (sonst Schweineschnitzel oder 2 Pouletbrustfilets)
40g Käse: es eignen sich Gruyère, Emmentaler oder mittel alter Gouda, Reclettekäse, usw.
40g gekochter Schinken: in der Regel ist das etwa eine Scheibe

Für die Panade benötigen wir zudem noch folgende Zutaten:

Ein frisches Ei
1-2 EL Mehl
3-4 EL Semmelbrösel (oder alte Weggli, Paniermehl, usw.)

Beim Fleisch kannst du alternativ auch zwei dünnere Schnitzel nehmen oder dünn walzen, die nachher von unten und oben wie ein Sandwich die Füllung umschließen. Nimmst du ein dickes Schnitzel, kannst du hingegen eine Tasche in das Fleisch schneiden. Im nächsten Schritt zeigen wir dir, wie genau das geht.

Cordon Bleu Schnitzel für die Füllungen aufschneiden

Bei einem dicken Schnitzel, das wir in unserem Beispiel nehmen, können wir ganz einfach eine Tasche längs in das Fleisch schneiden. Tupfe das Schnitzel als Erstes mit einem Tuch trocken und nimm dann ein sehr scharfes Messer zur Hand. Mit dem Fleisch flach auf dem Schneidebrett, kannst du mit etwas Fingerspitzengefühl von der Seite eine Tasche einschneiden.

Jetzt kannst du deinen Schinken und Käse je nach Bedarf halbieren, damit er in die Tasche des Schnitzels passt. Oder du kannst die Scheiben dabei ggf. zusammenklappen, je nachdem, was sich besser für dein Fleisch anbietet. Am Ende sollten Schinken und Käse so im Fleisch untergebracht werden, dass sie möglichst flach viel Raum abdecken. Damit du später beim Essen auch wirklich bei jedem Biss etwas vom Käse und Schinken hast.

Hast du zwei dünne Schnitzel, oder bevorzugst du es 2 kleinere Schnitzel dünn zu walzen, geht das auch. Du kannst das Cordon Bleu dann wie ein Sandwich anrichten und am Ende die Seiten mit Zahnstochern fixieren, damit Schinken und Käse nicht herausfallen. Klassisch ist jedoch die Variante mit der Tasche (Schmetterlingsschnitt) zu bevorzugen. Ist alles richtig platziert, würzt du das Schnitzel noch mit Salz und Pfeffer.

Wiesen Söili teilen

«Erstklassiges Fleisch von wirklich glücklichen Söili, die ihr Leben auf der Wiese verbringen.»

Cordon Bleus in der Panade richtig wenden

Um das Schnitzel richtig zu panieren, brauchst du insgesamt 3 Teller. In einen tiefen Teller kommt das Ei, das du in dem Teller verquirlst. Das Mehl und die Semmelbrösel kommen gut gestreut auf zwei separate flache Teller. Das Panieren erfolgt nämlich in drei separaten Schritten, die jeweils einen Teller benötigen.

Als Erstes wendest du das Schnitzel im Mehl, bis alle Seiten gut bedeckt sind. Dann klopfst du ggf. überschüssiges Mehl ab, damit nur noch eine dünne Schicht das Schnitzel umschließt. Anschließend ziehst du es gründlich durch das Ei, bis auch dieses alle Seiten komplett bedeckt. In der Regel bleibt dabei ein wenig zu viel Ei hängen, deshalb lassen wir es kurz abtropfen.

Im letzten Schritt kommt das Schnitzel dann auf den Teller mit den Semmelbröseln. Wir achten darauf, dass alle Seiten vollständig damit bedeckt sind, damit beim Braten auch wirklich die knusprige Panade vollständig das Schnitzel umschließt. Dazu kannst du die Panade auch leicht andrücken, sodass sie beim weiteren Zubereiten nicht vom Fleisch fällt.

'Le Cordon Bleu' in der Pfanne braten

Jetzt kommen wir zum Braten des panierten Schnitzels, das in jeder normalen Bratpfanne ganz wunderbar klappt. Dazu brauchen wir 1 bis 2 EL Butterschmalz, das wir in die Pfanne geben und dann auf mittlerer Stufe erhitzen. Ist die Pfanne aufgeheizt, geben wir das Schnitzel hinein.

Je nachdem, wie dick das Schnitzel ist, kann das Anbraten etwa 5 Minuten pro Seite dauern. Dabei schwimmt es fast schon im Butterschmalz bzw. der Bratbutter und wir begießen es zusätzlich hin und wieder von oben mit dem Fett, damit es auch von allen Seiten schön knusprig anbrät.

Ist das Fleisch von allen Seiten schön goldbraun und knusprig, können wir es aus der Pfanne nehmen und lassen es kurz auf einem Küchentuch abtropfen. Danach ist es auch schon fertig und zum Servieren bereit. Für zwei Personen teilen wir es einfach in der Mitte. Das Einzige, das noch fehlt, ist eine halbe Zitrone zum Anrichten vom perfekten Cordon Blue Rezept.

Kann man Cordon Bleu im Ofen bzw. Backofen garen?

Auch das geht ganz wunderbar, auch wenn es etwas länger dauert. Man spart sich aber auch die viele Butter und somit hat das Rezept am Ende weitaus weniger Kalorien. Paniere das Schnitzel genauso, wie wir es anfangs erklärt haben. Danach kommt es bei 180 Grad für 20 bis 25 Minuten in den Ofen, bis der Käse verlaufen ist, dann ist es nämlich fertig.

Du kannst es auch vorher anbraten, um das Ergebnis knuspriger zu machen, aber dann hat es auch wieder mehr Kalorien. Zwei Minuten je Seite reichen hierbei vollkommen aus, dann noch 6 bis 8 Minuten im Ofen. Danach ist es auch schon fertig.

Fazit: Cordon Bleu Rezepte sind super einfach - probiere verschiedene Füllungen

Cordon Bleu ist einfach, schnell und schmeckt jedem lecker. Du kannst auch andere Füllungen probieren, abseits vom klassischen Käse und Schinken. Bärlauch, Crème fraîche, Kürbis oder Schafskäse - deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Profi-Tipp: Cordon Bleu rollen

Cordon Bleu kann auch gerollt werden. Der Käse und die Füllung bleibt so beim zubereiten in der Mitte drin und hält das Fleisch schön feucht. Gerollte Cordon Bleus bekommst du besonders knusprig hin!

Wir wünschen dir einen guten Appetit!



Muuh! 🐮💬

Jetzt und nur für kurze Zeit: 2 Kg Filet gewinnen!

Das gab's noch nie bei uns... wie wär's mit einem Paket mit erstklassigem Filet vom Bio Hof?




Kennst du schon unser «Crowdbutchering» Konzept?


Hast du dir schon einmal überlegt woher das Fleisch auf deinem Teller eigentlich genau kommt? Von welcher Rasse? Was passiert mit dem ganzen Fleisch im Verkaufsregal das nicht verkauft werden kann? Was bedeutet nachhaltig Fleisch geniessen genau?

Wir erfinden gerade den Fleischgenuss neu und glauben jeden Tag stärker daran, dass «Crowdbutchering» einfach die bessere Art ist, Fleisch zu geniessen. Es ermöglicht dir wieder mit gutem Gewissen Fleisch zu essen. Fleisch mit einer Geschichte, die du deinen Gästen erzählen kannst. Fleisch, das rundum ein gutes Gefühl vermittelt.

Unser Geheimnis? Wir schlachten das Tier erst, wenn es zu 100% verkauft ist. Für weniger Verschwendung, sowie einen nachhaltigen und besseren Fleischgenuss. Probiere es aus, teile zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili und begleite uns auf unserer Mission!





Erstklassige Qualität dank kontrolliertem Dry Aging



Farm to Table - mit ganz viel Liebe produziert



Nachhaltig und zurückverfolgbar



Unsere Kennenlern und Gourmet Pakete passen in dein Gefrierfach


Entdecke unsere Fleischpakete - die besten Fleischrassen!


Beef (vom Bio Hof)

« Erstklassiges Fleisch von ausgewählten und reinen Fleischrinderrassen - nachhaltige und weidebasierte Zucht auf dem Bio Hof »

Rasse: Aubrac 67 % geteilt

Ohrmarke: CH 120.1563.6232.5 (Orselina) - vom Bio Hof

Preis:  ab SFr. 189.00 anstelle von SFr. 199.00


  Beef (vom Bio Hof) bestellen

Deluxe Beef

« Fleisch vom Zwergzebu ist mit seiner dunkelroten Farbe und der saftigen und zarten Struktur eine absolute Delikatesse »

Rasse: Zwergzebu 15 % geteilt

Ohrmarke: CH 120.1578.1049.8 (Tizian) - vom Bio Hof

Preis:  ab SFr. 239.00


  Deluxe Beef bestellen

Aktuell: zusammen ein Freiland Söili teilen


Wiesen Söili


Säuli Status

0 % geteilt

«Erstklassiges Fleisch von wirklich glücklichen Söili, die ihr Leben auf der Wiese verbringen.»

Preis: ab SFr. 109.00
  Wiesen Söili

Wiesen Söili (vom Bio Hof)


Bio Säuli Status

33 % geteilt

«Besser geht es nicht: Leben auf der Wiese, Bio Futter und viel Zuneigung und Liebe»

Preis: ab SFr. 149.00
  Wiesen Söili (vom Bio Hof)

Wollschein (Mangalitza)


Wollschwein Status

63 % geteilt

«Extravagantes und ursprüngliches Fleisch von der Schwesterrasse vom Pata Negra Söili»

Preis: ab SFr. 179.00
  Wollschwein
 Letzte Bestellung: vor etwa etwa einer Stunde



Logo kuhteilen white compact

Kuhteilen.ch ist die erste Platform der Schweiz, die es dir ermöglicht zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili zu teilen.

Kuhteilen Beef GmbH
Oberfeldstrasse 61
3067 Boll

Kontakt:
info@kuhteilen.ch


Folge uns auf:

   

Melde dich für unseren Newsletter an:



Impressum
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Bezahlmöglichkeiten:

  Risikofrei per Rechnung
 Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amex)
 Banküberweisung (Frist: 5 Tage)


Regionalprodukte
Premium Fleisch
Fleisch Online Bestellen - Direkt ab Bio Hof