Siedfleisch richtig Kochen - Tipps, Tricks & Profi-Rezept


Siedfleisch richtig Kochen - Tipps, Tricks & Profi-Rezept

Siedfleisch: Die perfekte Zubereitung für ein ganz besonderes Gericht

Wenn man an Fleisch denkt, ist Siedfleisch meist nicht das erste, was einem in den Sinn kommt. Aber vielleicht sollte es das! Denn Siedfleisch ist nicht nur lecker und gesund, sondern auch eine tolle Alternative zu herkömmlichem Fleisch.

Siedfleisch ist eine wunderbare Delikatesse, die leider in der heutigen Zeit viel zu selten genossen wird. Es ist beinahe eine Kunst Siedfleisch gut zu kochen und diese beherrschen nicht mehr viele. Aber es lohnt sich weil Siedfleisch so herrlich schmeckt und bekömmlich ist. Je nachdem welches Stück vom Rind verwendet wird, kann das Fleisch abwechslungsreich zubereitet werden und hat immer einen ganz besonderen Geschmack! Falls du dir nicht sicher bist wo du qualitativ hochwertiges Rindfleisch vom Bio-Hof kaufen kannst, empfehlen wir das “Crowdbutchering” Projekt von kuhteilen.ch.

Was ist Siedefleisch?

Siedfleisch ist ein herrlich zartes und saftiges Gericht, das durch seine besondere Zubereitungsmethode entsteht. Denn bei der Herstellung dieser Spezialität wird bindegewebsreiches Fleisch im heißen Wasser gegart - was dazu führt, dass sich das Kollagen im Bindegewebe auflöst und Gelatine entsteht. Dadurch wird Siedfleisch unglaublich weich und ist schon perfekt, sobald du mühelos eine Gabel hineinstechen kannst. Je nach Stück und Größe des Gesamt Fleisches kann die Garzeit bis zu 3 Stunden in Anspruch nehmen. 

Welches Fleisch eignet sich für Siedefleisch?

Kein anderes Garen verleiht Fleisch so eine zart-fester Konsistenz und sorgt für die optimale Aromen Entfaltung wie das Sieden. Das Sieden von Fleisch ist die ideale Methode, um bindegewebsreiche Stücke vom Schwein-, Rind-, Kalb- und Huhn besonders saftig und schmackhaft zu machen.

Typische Fleischstücke die Siedefleisch zubereitet werden sind:

- Brust, Hals, Schulter, Schuftdeckel und Federstück vom Rind
- Kalbskopf
- Tafelspitz (Österreich)
- Zunge
- Suppenhuhn

Profi-Tipp: Wenn du statt gekochtem Fleisch Lust auf etwas deftiges mariniertes, wie z.B. Spare Ribs hast, haben wir auch dazu alle Tipps & Tricks für dich zusammengefasst.

Zubereitung von Siedfleisch – das solltest du beachten!

Es ist am besten, das Fleisch zuerst mit gesalzenem heißem Wasser abzubrühen und dann in die siedende Brühe zu geben. Dadurch bleibt der Geschmack und das Aroma besser erhalten. Ab jetzt darf während der gesamten Siedezeit das Wasser nicht mehr kochen, sondern nur noch leise blubbern! Den Schaum regelmäßig abschöpfen, sonst wird die Suppe später trüb. Durch das langsame Köcheln werden auch die Sehnen und Kollagen butterweich.

Wenn du dir unsicher bist, wie lange genau dein Fleisch brauchen wird, kannst du dich an folgender Regel orientieren: Die Brust dauert schon einmal vier Stunden und mehr. Das Siedfleisch ist gar, wenn sich die Fleischnadel leicht reinstechen und herausziehen lässt. Gemüse und Kräuter erst 30 Minuten vor dem Fertiggaren dazugeben – so bleiben sie bissfest und werden nicht ausgekocht!

Siedfleisch in kaltes oder warmes Wasser?

Für ein herzhaft gekochtes Fleisch legt man das Fleisch am besten in gesalzenes kochendes Wasser, da die Fleischfasern sich "schliessen" und der Fleischsaft erhalten bleibt. Die Suppe wird dadurch allerdings nicht so kräftig. Will man hingegen eine kraftvolle Rindsuppe, gibt man das Fleisch zusammen mit Rinderknochen in kaltes Wasser - dies macht die Suppe deutlich kräftiger. Im Hinblick auf Karotten ist es ratsam nicht zu viel von ihnen hinzugeben, da sie sonst für Süße im Gericht sorgen. Wenn man eine klare goldene Suppe will, muss man auch bei Lauch aufpassen. Dieser kann die Suppe grün verfärben.

Siedfleisch in 6 einfachen Schritten

Siedfleisch in 6 einfachen Schritten

Wasser und Bouillon ansetzen

Zuerst wird das Wasser aufgekocht, dann das Salz hinzugegeben. Der Topf in dem das Fleisch siedet muss immer groß genug sein, um das Fleisch vollständig zu bedecken. 

Wurzel-Gemüse für den Geschmack

Grob geschnittenes Gemüse verleiht Ihrem Eintopf ein unglaublich feines Aroma! Die Zwiebel kommt samt Schale in den Sud, wird vorab angebraten. Danach können Sie das restliche Gemüse hinzufügen.

Fleisch - Das Herzstück des Suds

Du solltest die Temperatur zurückstellen sobald Salz und Gemüse im Topf sind. Es dürfen nur noch kleine Blasen aufsteigen, damit das Fleisch perfekt gelingt. Ist der Sud etwas abgekühlt kann das Fleisch hinzugegeben werden.

Markbein und Knochen zu Siedfleisch? (optional) 

In der Metzgerei gibt man dir zum Siedfleisch gerne eine Scheibe Markbein dazu. Das Markbein im Sud gibt dem Gericht mehr Geschmack und macht es noch leckerer. Probiere es aus und du wirst sehen, was für einen köstlichen Unterschied Knochen und machen kann! Solltest du keine Möglichkeit haben an ein Markbein oder Rinderknochen zu kommen kannst du diese natürlich auch weglassen.

Was sind die richtigen Gewürze für Siedfleisch?

Gewürze sollten immer in Ganz-Form verwendet werden und niemals als Pulver. Die Klassiker sind Nelken, Pfeffer- und Pimentkörner. Diese Gewürze geben dem Sud den richtigen Geschmack und die perfekte Würze.

Suppen-Kräuter für das gewisse Extra

Traditionelle Suppenkräuter wie Lorbeerblätter, Maggikraut und Petersilie sorgen für ein hervorragendes Aroma. Du kannst sie gemeinsam mit dem Gemüse ins Wasser geben. Thymian, Rosmarin und ähnliche Kräuter sollten etwa eine Stunde vor Ende der Garzeit hinzugefügt werden; andernfalls könnten Sie den Sud bitter machen.

Servier-Tipp für Siedfleisch

Das Siedfleisch ist ein wahrer Genuss – servieren Sie es mit sauer süßen Früchten oder einer Quarksauce, als Salat oder kalte Platte.

Sieden oder Kochen? was ist der Unterschied?

Gekocht wird immer in sprudelndem Wasser. Gesiedet in stillem Wasser knapp unter dem Siedepunkt. Je nach Gargut wird die Flüssigkeit kalt oder heiß, mit Deckel oder ohne Deckel angesetzt. Kochen in sprudelndem Wasser hat den Vorteil, dass das Gargut nicht zusammenklebt (Teigwaren). In stillem Wasser (Sieden) haben Fleischstücke geringere Gewichtsverluste. Etwas zartere Fleischstücke wie z.B. eine Rindszunge sollten nie am- oder über dem Siedpunkt gegart werden.

Wie lange kann ich Siedfleisch halten?

Fleisch von gestern ist nicht mehr genießbar? Von wegen! Siedfleisch hält sich in der Bouillon mehrere Tage im Kühlschrank. Ist das Fleisch schon matschig oder riecht streng, ist es definitiv ungenießbar. Aber keine Sorge: Die restliche Brühe aus dem Kochtopf kann man problemlos wiederverwenden – als Soße für Nudel- und Reisgerichte oder zum Aromatisieren anderer Gerichte. Einfach portionsweise einfrieren und beim nächsten Mal auftauen – fertig!



Muuh! 🐮💬

Jetzt und nur für kurze Zeit: 2 Kg Filet gewinnen!

Das gab's noch nie bei uns... wie wär's mit einem Paket mit erstklassigem Filet vom Bio Hof?




Kennst du schon unser «Crowdbutchering» Konzept?


Hast du dir schon einmal überlegt woher das Fleisch auf deinem Teller eigentlich genau kommt? Von welcher Rasse? Was passiert mit dem ganzen Fleisch im Verkaufsregal das nicht verkauft werden kann? Was bedeutet nachhaltig Fleisch geniessen genau?

Wir erfinden gerade den Fleischgenuss neu und glauben jeden Tag stärker daran, dass «Crowdbutchering» einfach die bessere Art ist, Fleisch zu geniessen. Es ermöglicht dir wieder mit gutem Gewissen Fleisch zu essen. Fleisch mit einer Geschichte, die du deinen Gästen erzählen kannst. Fleisch, das rundum ein gutes Gefühl vermittelt.

Unser Geheimnis? Wir schlachten das Tier erst, wenn es zu 100% verkauft ist. Für weniger Verschwendung, sowie einen nachhaltigen und besseren Fleischgenuss. Probiere es aus, teile zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili und begleite uns auf unserer Mission!





Erstklassige Qualität dank kontrolliertem Dry Aging



Farm to Table - mit ganz viel Liebe produziert



Nachhaltig und zurückverfolgbar



Unsere Kennenlern und Gourmet Pakete passen in dein Gefrierfach


Entdecke unsere Fleischpakete - die besten Fleischrassen!


Beef (vom Bio Hof)

« Erstklassiges Fleisch von ausgewählten und reinen Fleischrinderrassen - nachhaltige und weidebasierte Zucht auf dem Bio Hof »

Rasse: Aubrac 67 % geteilt

Ohrmarke: CH 120.1563.6232.5 (Orselina) - vom Bio Hof

Preis:  ab SFr. 189.00 anstelle von SFr. 199.00


  Beef (vom Bio Hof) bestellen

Deluxe Beef

« Fleisch vom Zwergzebu ist mit seiner dunkelroten Farbe und der saftigen und zarten Struktur eine absolute Delikatesse »

Rasse: Zwergzebu 15 % geteilt

Ohrmarke: CH 120.1578.1049.8 (Tizian) - vom Bio Hof

Preis:  ab SFr. 239.00


  Deluxe Beef bestellen

Aktuell: zusammen ein Freiland Söili teilen


Wiesen Söili


Säuli Status

0 % geteilt

«Erstklassiges Fleisch von wirklich glücklichen Söili, die ihr Leben auf der Wiese verbringen.»

Preis: ab SFr. 109.00
  Wiesen Söili

Wiesen Söili (vom Bio Hof)


Bio Säuli Status

33 % geteilt

«Besser geht es nicht: Leben auf der Wiese, Bio Futter und viel Zuneigung und Liebe»

Preis: ab SFr. 149.00
  Wiesen Söili (vom Bio Hof)

Wollschein (Mangalitza)


Wollschwein Status

63 % geteilt

«Extravagantes und ursprüngliches Fleisch von der Schwesterrasse vom Pata Negra Söili»

Preis: ab SFr. 179.00
  Wollschwein
 Letzte Bestellung: vor etwa 19 Minuten



Logo kuhteilen white compact

Kuhteilen.ch ist die erste Platform der Schweiz, die es dir ermöglicht zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili zu teilen.

Kuhteilen Beef GmbH
Oberfeldstrasse 61
3067 Boll

Kontakt:
info@kuhteilen.ch


Folge uns auf:

   

Melde dich für unseren Newsletter an:



Impressum
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Bezahlmöglichkeiten:

  Risikofrei per Rechnung
 Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amex)
 Banküberweisung (Frist: 5 Tage)


Regionalprodukte
Premium Fleisch
Fleisch Online Bestellen - Direkt ab Bio Hof