Kerntemperatur Pouletbrust: So gelingt es immer


Kerntemperatur Pouletbrust: So gelingt es immer

Pouletbrust gehört zu dem Fleisch, das falsch zubereitet, schnell trocken und geschmacklos werden kann. Deswegen ist es besonders wichtig, auf die richtige Kerntemperatur beim Zubereiten der Pouletbrust zu achten. Nur so wird das Fleisch zart und saftig, damit du es zu Hause mit Freunden und Familie genießen kannst.

Wir erklären dir, wie du Pouletbrust richtig zubereitest und legen hierbei besonderen Fokus auf die Kerntemperatur. Denn diese entscheidet am Ende, ob dein Geflügel gelingt oder es austrocknet, wie wir es nur zu oft bereits erlebt haben.

Wieso ist Pouletbrust so beliebt?

Pouletbrust ist sehr mager und kalorienarm, bietet aber trotzdem reichhaltig Protein. Dadurch ist sie besonders beliebt bei Sportlern und beim Abnehmen gern gesehen zu jedem Salat. Zudem liegt das Fleisch nicht so schwer im Magen und lässt sich leicht verdauen.

Man kann die Brust auf viele verschiedene Arten zubereiten, ob gekocht, gegart oder gebraten. Sie harmoniert mit vielen Beilagen und passt zu fast jeder Sauce. Durch diese Vielseitigkeit ist die Pouletbrust aus einer gesunden Ernährung nicht mehr wegzudenken. Doch richtig zubereitet ist sie auch ein Festschmaus für jede Familie oder zu jeder Party.

Was ist die richtige Kerntemperatur bei Pouletbrust?

Bei der Antwort dieser Frage scheiden sich die Geister. Manche sagen, dass das beste Ergebnis bei 72 Grad erzielt wird, während andere auf 80 Grad schwören, damit auch wirklich alle Keime abgetötet werden. Aber die 80 Grad sollte man auf keinen Fall übersteigen, da sonst die Pouletbrust schnell austrocknet und kaum noch genießbar ist, ohne so in Sauce zu ertränken.

Deswegen ist aus unserer Sicht ein Mittelwert von 75 Grad der beste Kompromiss, um die Hähnchenbrust sicher und saftig zuzubereiten. Denn ab 70 Grad werden mögliche Keime und Salmonellen bereits sicher abgetötet, somit wird das Fleisch sicher zum Verzehr. Anschließend kannst du es bedenkenlos essen, ganz ohne Risiken.$

Das Beste Poulet vom Bio Hof

« Ein normales Poulet lebt etwa 32 Tage - ein Poulet vom Bio Hof rund doppelt so lange. Unsere HĂŒhner geniessen im Schnitt 100 - 110 Tage. Wir machen dies nicht nur aus tierethischen GrĂŒnden sondern auch weil das Fleisch so einfach eine Klasse fĂŒr sich ist - du willst nie wieder ein anderes Poulet! »

Wie erreichst du die Kerntemperatur bei Pouletbrust am besten?

Das hängt natürlich ganz davon ab, mit welcher Methode du die Brust zubereitest. Wir erklären dir hier, was du bei der jeweiligen Zubereitungsart beachten musst.

Pouletbrust in der Bratpfanne zubereiten

Gebe als Erstes der Pfanne ausreichend Öl hinzu und erhitze es auf höchster Stufe, bis es flüssig wie Wasser ist. Anschließend legst du die Pouletbrust hinein und brätst sie unter gelegentlichem Wenden für 3 bis 4 Minuten scharf an, bis sie außen eine schöne goldbraune Farbe hat.

Danach drehst du deinen Herd auf eine mittlere Stufe zurück und machst 5 bis 6 Minuten weiter. Um zu prüfen, ob die Brust schon gar ist, kannst du deinen Daumen und kleinen Finger zusammenlegen. Fühlt sich dann ein Druck in deinen Daumenballen ähnlich wie die Pouletbrust an, ist sie fertig und die Kerntemperatur wurde erreicht. Alternativ kannst du natürlich auch ein Thermometer einsetzen.

Pouletbrust im Ofen zubereiten

Für die Zubereitung im Ofen ist der Einsatz eines Bratenthermometers besonders zu empfehlen. Denn anders als in der Pfanne, hast du im Ofen keinen direkten 'Zugriff' auf die Pouletbrust, um die Konsistenz zu prüfen. Stecke das Thermometer in das dickste Stück der Pouletbrust, da dieses am längsten braucht, um die Kerntemperatur zu erreichen. Bei 200 Grad Unter- und Oberhitze dauert das Garen circa 25 bis 35 Minuten.

Sobald das Pouletbrüstchen die Kerntemperatur von 75 Grad erreicht hat, nimmst du sie aus dem Ofen. Denn je länger sie noch weiter gart, desto trockener wird sie am Ende. Zudem fehlt bei dieser Methode das aromatische Öl und Fleischsaft, das in der Bratpfanne beim Braten entsteht. Aber mit der richtigen Sauce kannst du das wieder gerade rücken.

Pouletbrust im Kochtopf zubereiten

Auch im Kochtopf kannst du die Pouletbrust zubereiten, damit bleibt sie sogar absolut kalorienarm. Hierzu füllst du einen Topf mit Wasser, bis es die ganze Brust bedecken kann. Bringe das Wasser zum Kochen und stelle es dann auf eine niedrige Stufe, bevor du das Fleisch hinzugibst.

Bei geschlossenem Deckel dauert der Kochvorgang circa 8 bis 12 Minuten, bis das Fleisch komplett gar ist und die Kerntemperatur von 75 Grad erreicht hat. Anschließend nimmst du die Brust aus dem Wasser, damit es nicht noch weiter gart und so austrocknet.

Pouletbrust durch Niedergaren zubereiten

Niedergaren ist eine weitere Methode, die immer mehr an Beliebtheit gewinnt. Dabei wird das Fleisch extra langsam über einen langen Zeitraum gegart, damit es am Ende besonders saftig und zart ist. Niedergaren erfolgt in zwei Schritten. Zunächst brätst du die Brust in der Bratpfanne scharf an, so wie zu Beginn schon erklärt.

Anschließend garst du sie langsam bei 80 Grad im Backofen. Dabei kann es durchaus etwas länger dauern, bis die Pouletbrust beim Niedergaren die Kerntemperatur erreicht. Je nach dicke des Fleisches kann das man schon mal bis zu einer Stunde dauern. Doch als Ergebnis hast du dann extra zartes und saftiges Fleisch.

Welche Beilagen und Saucen eignen sich zur Pouletbrust?

Ist deine Pouletbrust erst mal fertig gekocht, gebraten oder gegart, stellt sich die Frage nach der passenden Beilage und Sauce. Zwar ist das Fleisch bei richtiger Zubereitung und Kerntemperatur nicht so trocken, wie man es oftmals kennt, doch die richtige Sauce kann sie trotzdem noch verfeinern.

Bei den Beilagen sind dir im Grunde genommen keine Grenzen gesetzt, achte aber darauf, dass sie zur Zubereitungsart passen. Beim Braten eignen sich zum Beispiel eher Kartoffeln, während bei gekochter Brust auch Reis sehr gut als Beilage passt. Aber lass dir von uns keine Grenzen in deiner Kreativität vorgeben und versuch ruhig auch mal etwas Neues.

Ebenso hast du bei der Sauce die freie Auswahl, was dir am besten gefällt. Einige Vorschläge von uns sind hierbei eine Pilzrahm- oder Sahnesauce, aber auch eine Knoblauch-Parmesansauce passt hervorragend. Magst du es eher herb-würzig? Dann versuch es doch einfach mal mit einer Rosmarin-Sahnesauce.

Fazit: Achte auf 75 Grad Kerntemperatur bei der Pouletbrust

Beachtest du alle unsere Hinweise zum richtigen Vorbereiten und Kerntemperatur der Pouletbrust, wird sie am Ende zart und saftig. Damit steht dem Genuss des gesunden und kalorienarmen Geflügelfleisches nichts mehr im Wege.

Nimmst du jetzt noch die richtige Beilage und Sauce hinzu, wird jedes Gericht zum reinsten Festschmaus für Familie und Freunde. Wir wünschen dir viel Spaß beim Zubereiten und Essen deiner perfekten Pouletbrust!

 



Mach mit bei unserem grossen Sommer Wettbewerb

Gewinne den besten Grill der Welt - ein Big Green Egg MiniMax im Wert vom SFr. 1370.00!

Das einzigrtige Grillerlebnis für Geniesser-Innen - verwandle deinen Balkon oder Garten in eine Outdoor-Küche



Kennst du schon unser «Crowdbutchering» Konzept?


Hast du dir schon einmal ĂŒberlegt woher das Fleisch auf deinem Teller eigentlich genau kommt? Von welcher Rasse? Was passiert mit dem ganzen Fleisch im Verkaufsregal das nicht verkauft werden kann? Was bedeutet nachhaltig Fleisch geniessen genau?

Wir erfinden gerade den Fleischgenuss neu und glauben jeden Tag stĂ€rker daran, dass «Crowdbutchering» einfach die bessere Art ist, Fleisch zu geniessen. Es ermöglicht dir wieder mit gutem Gewissen Fleisch zu essen. Fleisch mit einer Geschichte, die du deinen GĂ€sten erzĂ€hlen kannst. Fleisch, das rundum ein gutes GefĂŒhl vermittelt.

Unser Geheimnis? Wir schlachten das Tier erst, wenn es zu 100% verkauft ist. FĂŒr weniger Verschwendung, sowie einen nachhaltigen und besseren Fleischgenuss. Probiere es aus, teile zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili und begleite uns auf unserer Mission!





Erstklassige QualitÀt dank kontrolliertem Dry Aging



Farm to Table - mit ganz viel Liebe produziert



Nachhaltig und zurĂŒckverfolgbar



Unsere Kennenlern und Gourmet Pakete passen in dein Gefrierfach


Unsere beliebtesten Fleischpakete:


Beef (vom Bio Hof)

18 % verkauft

Rasse:
Aubrac

Ohrmarke:
CH 120.1524.9679.6 (Orania) - vom Bio Hof

Preis:
ab SFr. 179.00 anstelle von SFr. 199.00


  Beef (vom Bio Hof)

Wiesen Söili

67 % verkauft

Rasse:
Freiland Söili

Preis: ab SFr. 129.00


  Freiland Söili

Neu: Freiland Poulet


Erstklassiges Poulet Fleisch von HĂŒhnern, die ihr ganzes Leben auf der grĂŒnen Wiese in einem Bio Hof verbringen

Preis: ab SFr. 139.00


  Freiland Poulet
 Letzte Bestellung: vor etwa etwa 24 Stunden



Logo kuhteilen white compact

Kuhteilen.ch ist die erste Platform der Schweiz, die es dir ermöglicht zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili zu teilen.

Kuhteilen Beef GmbH
Oberfeldstrasse 61
3067 Boll

Kontakt:
info@kuhteilen.ch


Folge uns auf:

   

Melde dich fĂŒr unseren Newsletter an:



Impressum
DatenschutzerklÀrung
Allgemeine GeschÀftsbedingungen (AGB)


Bezahlmöglichkeiten:

  Risikofrei per Rechnung
 Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amex)
 BankĂŒberweisung (Frist: 5 Tage)


Regionalprodukte
Premium Fleisch
Fleisch Online Bestellen - Direkt ab Bio Hof