Flank Steak – Saftiger Cut vom Bauch


Flank Steak – Saftiger Cut vom Bauch

Während viele Steaks und Cuts vom Rücken des Rindes kommen, liegt das saftige Flank Steak hingegen am hinteren Teil des Bauchs. In den USA erfreut sich der saftige, aber magere Cut bester Beliebtheit und gehört zu jedem Barbecue. Doch jetzt wird der einstige Geheim-Tipp auch bei uns immer beliebter.

Wir erklären dir alles, was du zu dem zarten und saftigen Cut wissen musst. Danach zeigen wir dir einige tolle Rezepte und Zubereitungsmethoden, mit denen dir der BBQ-Klassiker aus den USA auch jederzeit gelingt!

Wo genau kommt der saftige Rinder Flank Steak Cut her?

Das Flanksteak wird vom hinteren Teil des Bauchs entnommen, beim sogenannten Bauchlappen vom Rind. Die Franzosen nennen diesen Teil beim Rind auch Bavette, der im englischen auch als Flank bezeichnet wird, also genau wie er auch bei uns heißt. Die hinteren Teile sind in der Regel auch nicht so fettig wie die Stücke vorne am Kopf, deswegen gehört das Rinder Flanksteak auch zu den magereren Cuts.

Doch das heißt nicht, dass es somit weniger Geschmack bietet. Ganz im Gegenteil - richtig zubereitet ist es ein Fest für jeden Fleischfan. Aufgrund des niedrigeren Fettanteils muss man jedoch vorsichtig bei der Zubereitung sein, sonst kann es schnell zu trocken werden. Deswegen serviert man es auch gerne mit Rub zubereitet oder mit Saucen, um den fehlenden Saft wieder auszugleichen.

Beim Kaufen von Flank Steak solltest du nicht nur auf den Preis achten. Auch der Fettanteil und die Marmorierung sind wichtige Faktoren, die man sich genau anschauen sollte. So sind die Cuts aus den USA oft etwas fettiger als die von europäischen Rindern, während es sogar Wagyu Flank Steaks gibt, die aufgrund ihrer starken Marmorierung fast schon an Cuts vom Rücken erinnern. Eine gute Verteilung des Fetts ist bei allen Steaks wichtig für Geschmack und Konsistenz.

Flanksteaks mit Marinade auf dem Grill grillen

Ein tolles Rezept um Flank Steaks zuzubereiten, ist es, sie kurz und schnell auf dem Grill zu grillen. Nutzt man zuvor noch Marinade, werden sie am Ende schön saftig und geschmacksintensiv. Das geht sehr schnell und man braucht nur wenige Zutaten, es eignet sich also zu jeder Zeit. Beginne immer damit, das Steak etwa 1 Stunde vor Zubereitung aus dem Kühlschrank zu holen, damit es auf Raumtemperatur kommen kann.

Für die Marinade brauchen wir nur etwas Limettensaft, 1 EL Tamarindenpaste und ein oder zwei rote Peperoncino, die wir entkernen und fein hacken. Das kommt alles in eine Schüssel und nachdem wir alles gut vermischt haben, legen wir das Steak in die Marinade. Die Schüssel decken wir dann ab und lassen das Steak für eine Stunde bei Raumtemperatur die Marinade aufnehmen, ehe es bereit für jeden Grill ist (Gas, Kohle, Elektro).

Auf höchster Stufe oder direkt über der Glut grillen wir das Flank Steak von beiden Seiten mit direkter Hitze scharf an. Das dauert bei kleineren Steaks circa 4 Minuten pro Seite, bei größeren Stücken ggf. etwas länger. Hast du ein ganz dickes Stück, solltest du das Flank Steak bei indirekter Hitze fertig garen bis es die Kerntemperatur von 50 bis 58 Grad erreicht. Danach nimmst du es vom Grill und lässt es für 5 Minuten in Alufolie ruhen. Jetzt nur noch würzen, tranchieren und den Gästen servieren!

Rind vom Bio Hof Teilen

« Erstklassiges Fleisch von ausgewählten und reinen Fleischrinderrassen - nachhaltige und weidebasierte Zucht auf dem Bio Hof »

Flank Steak in der Pfanne braten und im Ofen garen

Habt ihr gerade keinen Grill zur Hand, dann geht auch die Zubereitung in Pfanne und Ofen ganz wunderbar. Dazu nehmt ihr wieder das Steak eine Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank und lasst es bei Raumtemperatur liegen. Als Nächstes geben wir einen EL Öl in die Pfanne und kurz danach noch einen EL Butter, sonst würde die Butter alleine schnell verbrennen.

Je nach persönlichem Geschmack kann man Thymian, Rosmarin und Knoblauch hinzugeben, die wir für das besondere Aroma kurz anbraten. Ist die Pfanne ordentlich aufgeheizt, braten wir das Steak für circa eine Minute pro Seite scharf an. Danach kommt es noch bei 100 Grad Ober- und Unterhitze für 5 bis 10 Minuten in den Ofen, bis es die gewünschte Kerntemperatur zwischen 50 bis 58 Grad erreicht. Je nach Größe und Dicke, können die Zeiten aber immer variieren!

Danach holen wir das Flankbeef heraus und lassen es für ein paar Minuten ruhen. Jetzt fehlen nur noch Salz und Pfeffer, bevor wir das Steak anschneiden können. Sollte es am Ende trotz reichlich Öl und Butter nicht saftig genug sein, kannst du es mit der restlichen Buttermischung aus der Pfanne übergießen. Schließlich hat es ein tolles Aroma, das wir extra dafür hergerichtet haben.

Flank Steak nur im Ofen garen und grillen

Es gibt sogar die Möglichkeit, ein gutes Flank Steak im Ofen zu garen und zu grillen. Man braucht also nicht mal eine Bratpfanne. Das funktioniert mit diesem Cut besser, da er oft nicht so dick ist wie andere Steaks vom Rind. Dabei nutzen wir die Grillfunktion, um dem Steak am Ende schön saftig und knusprig zu grillen.

Bei vorgeheizten 180 Grad lassen wir das Steak zunächst 10 Minuten pro Seite garen, danach schalten wir den Grill bei 275 Grad hinzu. Nach weiteren 3 Minuten pro Seite grillen, können wir das Steak bereits rausholen und 5 Minuten in Alufolie liegen lassen. Dabei achten wir, dass es die Kerntemperatur von 50 bis 58 Grad erreicht. Anschließend ist es auch schon fertig zum Würzen und Servieren!

Das beste Flankensteak Rezept braucht auch Beilagen

Saftige und aromatische Flanksteaks genießt man am besten mit der richtigen Beilage. Generell eignet sich alles, was dir schmeckt. Grillst du es auf einem Grill? Dann leg einfach noch ein paar Gemüse-Spieße oder Spargel hinzu, die du zeitgleich mitgrillen kannst. Etwas Gemüse zum Fleisch ist schließlich immer eine gute Idee.

Darüber hinaus sind alle möglichen Kartoffel-Beilagen natürlich immer sehr beliebt. Bratkartoffel aus der Pfanne oder Wedges aus dem Ofen, beides eignet sich hervorragend. Salzkartoffeln mit Rosmarin oder Kartoffel-Püree sind ebenfalls populäre Beilagen, die von den meisten leicht und schnell zubereitet werden können.

Willst du es hingegen traditionell amerikanisch probieren, bieten sich Süßkartoffel in Pommes Form an sowie gegrillte Maiskolben oder Rosenkohl. Um das Erlebnis nach amerikanischer Art komplett abzurunden, fehlt nur noch die passende Chimichurri Sauce. Die leicht herbe Sauce, die optisch ein wenig an Pesto erinnert, serviert man in (Latein-)Amerika gerne zu jedem Steak.

Fazit: Flank Steak ist unser saftiger Geheim-Tipp 

Wir können jedem nur empfehlen, sich am Flank Steak Cut zu probieren. Der saftige Cut vom Bauchlappen des Rindes hat seinen ganz eigenen Charakter. Richtig zubereitet und mit den passenden Beilagen serviert, wird es so zum Highlight auf jeder Grillparty!



Mach mit bei unserem grossen Sommer Wettbewerb

Gewinne den besten Grill der Welt - ein Big Green Egg MiniMax im Wert vom SFr. 1370.00!

Das einzigrtige Grillerlebnis für Geniesser-Innen - verwandle deinen Balkon oder Garten in eine Outdoor-Küche



Kennst du schon unser «Crowdbutchering» Konzept?


Hast du dir schon einmal überlegt woher das Fleisch auf deinem Teller eigentlich genau kommt? Von welcher Rasse? Was passiert mit dem ganzen Fleisch im Verkaufsregal das nicht verkauft werden kann? Was bedeutet nachhaltig Fleisch geniessen genau?

Wir erfinden gerade den Fleischgenuss neu und glauben jeden Tag stärker daran, dass «Crowdbutchering» einfach die bessere Art ist, Fleisch zu geniessen. Es ermöglicht dir wieder mit gutem Gewissen Fleisch zu essen. Fleisch mit einer Geschichte, die du deinen Gästen erzählen kannst. Fleisch, das rundum ein gutes Gefühl vermittelt.

Unser Geheimnis? Wir schlachten das Tier erst, wenn es zu 100% verkauft ist. Für weniger Verschwendung, sowie einen nachhaltigen und besseren Fleischgenuss. Probiere es aus, teile zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili und begleite uns auf unserer Mission!





Erstklassige Qualität dank kontrolliertem Dry Aging



Farm to Table - mit ganz viel Liebe produziert



Nachhaltig und zurückverfolgbar



Unsere Kennenlern und Gourmet Pakete passen in dein Gefrierfach


Unsere beliebtesten Fleischpakete:


Beef (vom Bio Hof)

18 % verkauft

Rasse:
Aubrac

Ohrmarke:
CH 120.1524.9679.6 (Orania) - vom Bio Hof

Preis:
ab SFr. 179.00 anstelle von SFr. 199.00


  Beef (vom Bio Hof)

Wiesen Söili

67 % verkauft

Rasse:
Freiland Söili

Preis: ab SFr. 129.00


  Freiland Söili

Neu: Freiland Poulet


Erstklassiges Poulet Fleisch von Hühnern, die ihr ganzes Leben auf der grünen Wiese in einem Bio Hof verbringen

Preis: ab SFr. 139.00


  Freiland Poulet
 Letzte Bestellung: vor etwa etwa 23 Stunden



Logo kuhteilen white compact

Kuhteilen.ch ist die erste Platform der Schweiz, die es dir ermöglicht zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili zu teilen.

Kuhteilen Beef GmbH
Oberfeldstrasse 61
3067 Boll

Kontakt:
info@kuhteilen.ch


Folge uns auf:

   

Melde dich für unseren Newsletter an:



Impressum
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Bezahlmöglichkeiten:

  Risikofrei per Rechnung
 Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amex)
 Banküberweisung (Frist: 5 Tage)


Regionalprodukte
Premium Fleisch
Fleisch Online Bestellen - Direkt ab Bio Hof