Entrecôte in der Pfanne braten: Das ultimative Steak für Feinschmecker


Entrecôte in der Pfanne braten: Das ultimative Steak für Feinschmecker

Ganz gleich, ob du für dich selbst oder für eine ganze Dinnerparty kochst, nichts geht über den Genuss eines perfekt karamellisierten Steaks. Und obwohl es viele Zubereitungsarten gibt, ist das Braten in der Pfanne eine einfache Technik, mit der du deine Feinschmecker-Gäste um den Finger wickeln kannst!

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie einfach es ist, das perfekte Entrecôte auf den Teller zu zaubern und deine Geschmacksnerven mit dem köstlichen Aroma des wunderbaren Fleischs zu verwöhnen.

Was ist ein Entrecôte?

Das Entrecôte ist ein Steak, das dem vorderen Rücken des Rindes entnommen wird. Da es zwischen den Rippen liegt, wird es auch als Zwischenrippenstück bezeichnet und davon leitet sich der Name Entrecôte auch ab. Entre bedeutet auf Französisch zwischen und côte heißt so viel wie Rippe. 

Das Entrecôte wird oft auch als Ribeye-Steak bezeichnet. Das ist allerdings nicht ganz richtig. Das Ribeyes-Steak und das Entrecôte stammen zwar vom selben Cut, jedoch stammt das Ribeye aus der Hochrippe, während das Entrecôte etwas weiter vorne zwischen Hals und Hochrippe herausgeschnitten wird.

Normalerweise ist das Entrecôte etwas dicker als andere Teilstücke und hat eine schöne Fettmarmorierung, die ihm viel Geschmack und Saftigkeit verleiht.

Wie man ein Entrecôte in der Pfanne brät 

Manche Leute sagen, dass Kochkenntnisse nicht übertragbar sind. Man könne nicht einfach ein Gericht aus dem Restaurant zu Hause nachkochen und Steaks seien besonders schwierig. Wir sind da anderer Meinung. Wie dir im Handumdrehen ein großartiges Entrecôte gelingt und was es alles zu beachten gibt, erfährst du hier.

Vor dem Kochen 

Bevor es richtig losgehen kann, solltest du dein Steak aus dem Kühlschrank nehmen und ein bis zwei Stunden bei Raumtemperatur ruhen lassen. So kann es sich langsam auf Zimmertemperatur erwärmen und das wird sich auf das Aroma des Fleischs nach dem Braten positiv auswirken. 

Steak vor oder nach dem Braten salzen?

Hier spalten sich die Meinungen der Profis. Die einen meinen, das Steak gehöre vor dem Braten gesalzen und die anderen raten dringlich davon ab.

Grundlegend muss man diesbezüglich wissen, dass das Salz dem Fleisch Wasser entzieht und, dass deswegen viele das Steak vor dem Braten nicht salzen. Bei der kurzen Einwirkzeit des Salzes geht jedoch nicht wirklich viel Feuchtigkeit aus dem Rindfleisch verloren und es sind nur die äußersten Millimeter des Entrecôtes betroffen. Wird das Fleisch nun auf den Grill gelegt, verdunstet aufgrund der hohen Temperatur die Flüssigkeit, die durch das Salzen entzogen wird, sowieso. Ob also vor dem Braten des Entrecôtes gesalzen wird oder nicht, macht keinen wesentlichen Unterschied.

Allerdings hat das Salzen vor dem Braten einen entscheidenden Vorteil und das ist, dass das Salz in das Steak eindringen kann und zusammen mit den Röstaromen eine unglaublich schmackhafte Kruste bildet. 

Kurz und heiß anbraten

Echte Liebhaber kennen nur zwei Varianten des Entrecôtes, rare und medium-rare. Und genau so sollte es auch serviert werden. Dafür und um eine besonders aromatische Kruste zu bekommen ist vor allem eines wichtig und das ist große Hitze. 

Gib also einen Löffel Butterschmalz in deine Pfanne und lasse es schmelzen. Warte unbedingt, bis das Fett ganz heiß ist. Nur so kannst du gewährleisten, dass dein Entrecôte auch die Hitze bekommt, die benötigt wird, um ein atemberaubendes Steak servieren zu können.

Das Fleisch sollte dann je nach gewünschtem Gargrad insgesamt maximal fünf Minuten, also zweieinhalb Minuten pro Seite, in der Pfanne bleiben und danach geht es ab in den Backofen, der bereits auf 100 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorgeheizt wurde.

Wie lange im Ofen ruhen lassen?

Die Geschmäcker sind zwar verschieden und jeder bevorzugt sein Steak unterschiedlich stark durchgebraten, aber eines haben wir alle gemeinsam. Wenn wir ein Steak Medium bevorzugen, dann möchten wir es auch Medium serviert bekommen. Darum erklären wir dir hier, wie du jedes Mal den richtigen Gargrad punktgenau erwischst.

Damit du weißt, wie stark dein Entrecôte im Backofen bereits gegart ist, solltest du ein Fleischthermometer verwenden, von dem du die Kerntemperatur deines Entrecôtes ablesen kannst. Wie viel Grad welchem Gargrad entsprechen, siehst du hier:

Rare oder Bleu: < 47 Grad Celsius

Medium-Rare oder Saignant: 47 - 50 Grad Celsius

Medium oder A Point: 50 - 58 Grad Celsius

Well Done oder Bien Cuit: 58+ Grad Celsius

Sobald die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist, kannst du dein Steak aus dem Ofen nehmen.

Was ist der perfekte Garpunkt für ein Entrecôte?

Wenn der perfekte Garpunkt erreicht ist, kannst du es wahrscheinlich kaum erwarten dein Steak zu verspeisen, aber noch ist es nicht so weit. Lasse dein Entrecôte jetzt noch ein bis zwei Minuten ruhen. Das ist wichtig, denn so können sich die Fleischsäfte wieder zurück in dein Steak ziehen und du und dein Gaumen werdet euch über ein besonders saftiges und aromatisches Stück Fleisch freuen.

Welche Beilagen passen zum Entrecôte aus der Pfanne?

Nun hast du ein atemberaubendes Entrecôte vor dir liegen, aber etwas fehlt noch. Natürlich benötigst du die richtigen Beilagen, um dein Gericht zu komplettieren und das himmlische Aroma des Steaks zu unterstreichen. Trotzdem mag so manch einer sein Steak einfach pur. Egal, was du bevorzugst, in dieser Liste findest du sicher einige Beilagen, die dir schmecken werden. 

Gebackene Kartoffeln sind ein Klassiker, der zu fast jedem Steak passt. Wenn du etwas Würzigeres bevorzugst, versuche es mit gebratenem Gemüse oder gebutterten Maiskolben. Für eine deftigere Mahlzeit sind Kartoffelpüree oder Knoblauchbrot eine ausgezeichnete Wahl. Und natürlich wäre kein Steakessen ohne Pommes frites vollständig. 

Außerdem ist es eine gute Idee, das Entrecôte als Surf and Turf zu servieren. Das bedeutet, dass zum Steak auch gegrillte Garnelen als Beilage gereicht werden. Am besten komplettierst du diese Darreichungsform des Entrecôtes mit Süßkartoffelpommes und einer leckeren Aioli.

Und logischerweise ist kein Essen vollständig ohne ein köstliches Dessert. Warum rundest du dein Steak-Dinner nicht mit einem riesigen Stück Schokoladenkuchen oder einer cremigen Schale Eiscreme ab?

Bei so vielen köstlichen Optionen ist es kein Wunder, dass das Entrecôte eine so beliebte Speise ist.

Jetzt, wo du weißt, wie man ein perfektes Entrecôte in der Pfanne brät, kannst du deinen Freunden und deiner Familie dein Können zeigen. Sie werden von deinen kulinarischen Fähigkeiten beeindruckt sein, und du wirst der Star des Abends sein!



Mach mit bei unserem grossen Sommer Wettbewerb

Gewinne den besten Grill der Welt - ein Big Green Egg MiniMax im Wert vom SFr. 1370.00!

Das einzigrtige Grillerlebnis für Geniesser-Innen - verwandle deinen Balkon oder Garten in eine Outdoor-Küche



Kennst du schon unser «Crowdbutchering» Konzept?


Hast du dir schon einmal überlegt woher das Fleisch auf deinem Teller eigentlich genau kommt? Von welcher Rasse? Was passiert mit dem ganzen Fleisch im Verkaufsregal das nicht verkauft werden kann? Was bedeutet nachhaltig Fleisch geniessen genau?

Wir erfinden gerade den Fleischgenuss neu und glauben jeden Tag stärker daran, dass «Crowdbutchering» einfach die bessere Art ist, Fleisch zu geniessen. Es ermöglicht dir wieder mit gutem Gewissen Fleisch zu essen. Fleisch mit einer Geschichte, die du deinen Gästen erzählen kannst. Fleisch, das rundum ein gutes Gefühl vermittelt.

Unser Geheimnis? Wir schlachten das Tier erst, wenn es zu 100% verkauft ist. Für weniger Verschwendung, sowie einen nachhaltigen und besseren Fleischgenuss. Probiere es aus, teile zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili und begleite uns auf unserer Mission!





Erstklassige Qualität dank kontrolliertem Dry Aging



Farm to Table - mit ganz viel Liebe produziert



Nachhaltig und zurückverfolgbar



Unsere Kennenlern und Gourmet Pakete passen in dein Gefrierfach


Unsere beliebtesten Fleischpakete:


Beef (vom Bio Hof)

18 % verkauft

Rasse:
Aubrac

Ohrmarke:
CH 120.1524.9679.6 (Orania) - vom Bio Hof

Preis:
ab SFr. 179.00 anstelle von SFr. 199.00


  Beef (vom Bio Hof)

Wiesen Söili

67 % verkauft

Rasse:
Freiland Söili

Preis: ab SFr. 129.00


  Freiland Söili

Neu: Freiland Poulet


Erstklassiges Poulet Fleisch von Hühnern, die ihr ganzes Leben auf der grünen Wiese in einem Bio Hof verbringen

Preis: ab SFr. 139.00


  Freiland Poulet
 Letzte Bestellung: vor etwa einem Tag



Logo kuhteilen white compact

Kuhteilen.ch ist die erste Platform der Schweiz, die es dir ermöglicht zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili zu teilen.

Kuhteilen Beef GmbH
Oberfeldstrasse 61
3067 Boll

Kontakt:
info@kuhteilen.ch


Folge uns auf:

   

Melde dich für unseren Newsletter an:



Impressum
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Bezahlmöglichkeiten:

  Risikofrei per Rechnung
 Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amex)
 Banküberweisung (Frist: 5 Tage)


Regionalprodukte
Premium Fleisch
Fleisch Online Bestellen - Direkt ab Bio Hof