Das Geheimnis für perfekt panierte Schnitzel - knusprig und saftig


Das Geheimnis für perfekt panierte Schnitzel - knusprig und saftig

Panierte Schweinekoteletts sind ein beliebtes Gericht, aber die Zubereitung kann knifflig sein. Wenn du sie nicht richtig panierst, können sie trocken oder zäh werden. Hier sind ein paar Tipps, die dir helfen, das perfekte panierte Schweinekotelett zuzubereiten.

Fleisch Panieren - der Ursprung

Panierte Schnitzel gibt es schon seit Jahrhunderten und haben ihren Ursprung mit grosser Wahrscheinlichkeit in Deutschland. Seit vielen Jahrhunderten panieren nicht nur die Spanier ihr Fleisch, sondern auch in Konstantinopel war dies eine beliebte Methode, Fleisch zuzubereiten. Heute ist insbesondere das Wiener Schnitzel das Mass aller Dinge. Das ursprüngliche Wiener Schnitzel wurde mit Kalbfleisch zubereitet, aber heutzutage wird eher Schweinefleisch verwendet.

Zutaten: das benötigst du zum Panieren

Für das Panieren von Schweineschnitzel brauchst du die folgenden Zutaten:

  • Paniermehl oder Semmelbrösel
  • Mehl
  • Eier
  • Milch
  • Salz, Pfeffer und andere Gewürze nach Geschmack

Die Panade

Die Zubereitung ist relativ einfach. Bereite zunächst drei Schüsseln vor. In der ersten Schüssel mischst du das Mehl mit den Gewürzen. In der zweiten Schüssel schlägst du die Eier mit ein wenig Milch auf. Die dritte Schüssel ist für die Semmelbrösel oder das Paniermehl. Paniere die Schweineschnitzel zuerst in Mehl, dann in Ei und schließlich in Paniermehl. Achte darauf, dass alle Oberflächen gut bedeckt sind.

Das Schnitzel braten

Für Schnitzel brauchst du eine Pfanne und Fett. Ideal ist Butterschmalz, aber du kannst auch gutes Pflanzenöl verwenden. Erst wenn das Fett heiss und flüssig wie Wasser ist, die Schnitzel hineingeben. Die Schweineschnitzel sollten bei mittlerer Hitze gebraten werden, bis sie auf beiden Seiten goldbraun und durchgebraten sind.

Welches Fleisch für Schnitzel?

Schweinefleisch ist das beliebteste Fleisch für panierte Schnitzel, aber du kannst auch Hähnchen oder Kalbfleisch panieren. Panierte Hühnerbrust ist besonders mager und fettarm. Vom Schwein eignen sich idealerweise Stotzen, Nierstück und Hals. Es gibt viele Stücke vom Schwein, die sich als Schnitzel super machen.

Welches Öl zum Schnitzel braten?

Klarheit ist beim Braten von Schnitzeln wichtig. Das ideale Bratöl für Schnitzel ist daher Butterschmalz oder gutes Pflanzenöl. Du kannst auch halb Butter und halb Öl mischen, um deine Schnitzel zu braten.

Wie wird das Schnitzel besonders knusprig?

Das Schnitzel wird besonders knusprig, wenn du mehr Paniermehl auf der Außenseite verwendest. Paniertes Fleisch bekommt auch eine schöne knusprige Kruste, wenn es bei mittlerer Hitze goldbraun gebraten wird. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du die Schnitzel vor dem Servieren kurz in den vorgeheizten Backofen geben.

Muss das Schnitzel vorher geklopft werden?

Das Klopfen des Fleisches ist grundsätzlich nicht notwendig, aber es kann das Schnitzel zarter machen. Wenn du das Fleisch klopfst, achte darauf, dass das Kotelett nicht zu dünn wird, da es dann schwieriger ist, gleichmäßig zu garen.

Das Klopfen von Fleisch dient zwei Hauptzwecken. Erstens wird das Fleisch zart, so dass es angenehmer zu essen ist. Zweitens entsteht durch das Klopfen eine größere Oberfläche, wodurch das Fleisch gleichmäßiger garen kann und das Schnitzel grösser wird.

Wie klopfe ich ein Schnitzel am besten?

Wenn du das Kotelett klopfen willst, steck es zuerst in eine Plastiktüte oder Frischhaltefolie, damit es nicht überall hinfliegt. Verwende einen Fleischklopfer oder etwas Ähnliches, um das Fleisch zu klopfen. Du kannst auch ein Nudelholz verwenden. Klopfe nicht zu fest, denn das Fleisch soll nicht zu zäh werden.

Hinweis: Wenn du nicht aufpasst, kann das Fleisch durch übermässiges Klopfen zäh werden. Klopfen kann zudem nicht eine mangelhafte Fleischqualität ausgleichen.

Welche Beilagen zum panierten Schnitzel?

Panierte Schnitzel passen gut zu vielen verschiedenen Beilagen. Kartoffeln sind ein Klassiker, aber du kannst auch Reis, Pasta, Gemüse oder einen einfachen Salat servieren.

Profi-Tipps zum Panieren

  • Achte darauf, dass das Fleisch vor dem Panieren trocken ist, sonst klebt das Mehl und Paniermehl nicht.
  • Paniere die Schnitzel erst kurz vor dem Braten, sonst wird die Panade matschig.
  • Verwende frisches Paniermehl oder mach es aus altem Brot selbst
  • Würze das Paniermehl mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen nach Geschmack.
  • Für einen knusprigen Belag kannst du Panko-Brotkrumen verwenden.
  • Brate die Schnitzel bei mittlerer Hitze, bis sie goldbraun und durchgebraten sind.
  • Serviere das Schnitzel mit einer Zitronenspalte und frischer Petersilie.

Variation: versuche es mit marinierten und panierten Schweins Kotletts

Für das Panieren eignen sich Schweine Kotletts auch ideal. Wenn du möchtest, dass deine Schweinekoteletts besonders saftig sind, kannst du sie vor dem Panieren marinieren. Für eine einfache Marinade mischst du Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch und einige Kräuter deiner Wahl. Salzen und Pfeffer nach Geschmack. Mariniere die Schweinekoteletts mindestens 30 Minuten lang oder über Nacht, wenn du die Zeit dazu hast.

Panierte Koteletts sind eine leckere und einfache Art, deine Schweinekoteletts aufzupeppen. Probiere sie aus!



Mach mit bei unserem grossen Sommer Wettbewerb

Gewinne den besten Grill der Welt - ein Big Green Egg MiniMax im Wert vom SFr. 1370.00!

Das einzigrtige Grillerlebnis für Geniesser-Innen - verwandle deinen Balkon oder Garten in eine Outdoor-Küche



Kennst du schon unser «Crowdbutchering» Konzept?


Hast du dir schon einmal überlegt woher das Fleisch auf deinem Teller eigentlich genau kommt? Von welcher Rasse? Was passiert mit dem ganzen Fleisch im Verkaufsregal das nicht verkauft werden kann? Was bedeutet nachhaltig Fleisch geniessen genau?

Wir erfinden gerade den Fleischgenuss neu und glauben jeden Tag stärker daran, dass «Crowdbutchering» einfach die bessere Art ist, Fleisch zu geniessen. Es ermöglicht dir wieder mit gutem Gewissen Fleisch zu essen. Fleisch mit einer Geschichte, die du deinen Gästen erzählen kannst. Fleisch, das rundum ein gutes Gefühl vermittelt.

Unser Geheimnis? Wir schlachten das Tier erst, wenn es zu 100% verkauft ist. Für weniger Verschwendung, sowie einen nachhaltigen und besseren Fleischgenuss. Probiere es aus, teile zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili und begleite uns auf unserer Mission!





Erstklassige Qualität dank kontrolliertem Dry Aging



Farm to Table - mit ganz viel Liebe produziert



Nachhaltig und zurückverfolgbar



Unsere Kennenlern und Gourmet Pakete passen in dein Gefrierfach


Unsere beliebtesten Fleischpakete:


Beef (vom Bio Hof)

46 % verkauft

Rasse:
Hinterwälder

Ohrmarke:
CH 120.1589.1415.7 (Halloween) - vom Bio Hof

Preis:
ab SFr. 189.00 anstelle von SFr. 199.00


  Beef (vom Bio Hof)

Wiesen Söili

92 % verkauft

Rasse:
Freiland Söili

Preis: ab SFr. 129.00


  Freiland Söili

Neu: Freiland Poulet


Erstklassiges Poulet Fleisch von Hühnern, die ihr ganzes Leben auf der grünen Wiese in einem Bio Hof verbringen

Preis: ab SFr. 139.00


  Freiland Poulet
 Letzte Bestellung: vor etwa etwa 3 Stunden



Logo kuhteilen white compact

Kuhteilen.ch ist die erste Platform der Schweiz, die es dir ermöglicht zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili zu teilen.

Kuhteilen Beef GmbH
Oberfeldstrasse 61
3067 Boll

Kontakt:
info@kuhteilen.ch


Folge uns auf:

   

Melde dich für unseren Newsletter an:



Impressum
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Bezahlmöglichkeiten:

  Risikofrei per Rechnung
 Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amex)
 Banküberweisung (Frist: 5 Tage)


Regionalprodukte
Premium Fleisch
Fleisch Online Bestellen - Direkt ab Bio Hof