Carbonade Flamandes - Rindsragout an Biersauce


Carbonade Flamandes - Rindsragout an Biersauce

Zutaten

400 g Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Rüebli
1 Sellerie
1 Kg Ragout (Rind)
2 EL Bratbutter
1 EL Zucker (Braun)
2 EL Weissweinessig
3 DL Bier (Hell oder Dunkel)
3 DL Rinder Buillon
1 EL Senf
Etwas Petersilie
Etwas Thymian
1 Lorbeerblatt

Zubereitung

Backofen auf rund 160 Grad vorheizen.

Knoblauch, Zwiebeln Rüebli und Sellerie schälen. Zwiebeln und Knoblauch hacken, Rüebli und Sellerie in kleine Würfel schneiden.

Das Ragout mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und in einem Bräter (idealerweise aus Guss) zusammen mit etwas Bratbutter erhitzen. Die Fleischwürfel Portionenweise kräftig anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen.

Die restliche Bratbutter im Bräter erhitzen und die Zwiebeln darin auch kräftig anbraten. Nach 3-4 Minuten den Zucker darüber streuen und die Zwiebeln so lange weiterbraten, bis sie leicht caramelisieren. Dann den Essig beifügen. Rüebli, Sellerie, Bier, Senf und Bouillon dazugeben. Das Fleisch wieder dazugeben. Die Hälfte der Petersilie sowie die Thymianzweige und Lorbeerblätter in die Sauce legen.

Den Bräter gedeckt im 160 Grad heissen Ofen auf die unterste Rille stellen. Das Ragout 2½-3 Stunden weich schmoren lassen. Dabei gelegentlich die Flüssigkeit kontrollieren und wenn nötig etwas Bier oder Bouillon nachgiessen.

Den Bräter aus dem Ofen nehmen. Die restliche Petersilie fein Hacken und das Ragout damit bestreuen.

Zusammen mit fritierten Kartoffeln, Stock, Bramata oder frischer Pasta servieren



Mach mit bei unserem grossen Sommer Wettbewerb

Gewinne den besten Grill der Welt - ein Big Green Egg MiniMax im Wert vom SFr. 1370.00!

Das einzigrtige Grillerlebnis für Geniesser-Innen - verwandle deinen Balkon oder Garten in eine Outdoor-Küche



Kennst du schon unser «Crowdbutchering» Konzept?


Hast du dir schon einmal überlegt woher das Fleisch auf deinem Teller eigentlich genau kommt? Von welcher Rasse? Was passiert mit dem ganzen Fleisch im Verkaufsregal das nicht verkauft werden kann? Was bedeutet nachhaltig Fleisch geniessen genau?

Wir erfinden gerade den Fleischgenuss neu und glauben jeden Tag stärker daran, dass «Crowdbutchering» einfach die bessere Art ist, Fleisch zu geniessen. Es ermöglicht dir wieder mit gutem Gewissen Fleisch zu essen. Fleisch mit einer Geschichte, die du deinen Gästen erzählen kannst. Fleisch, das rundum ein gutes Gefühl vermittelt.

Unser Geheimnis? Wir schlachten das Tier erst, wenn es zu 100% verkauft ist. Für weniger Verschwendung, sowie einen nachhaltigen und besseren Fleischgenuss. Probiere es aus, teile zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili und begleite uns auf unserer Mission!





Erstklassige Qualität dank kontrolliertem Dry Aging



Farm to Table - mit ganz viel Liebe produziert



Nachhaltig und zurückverfolgbar



Unsere Kennenlern und Gourmet Pakete passen in dein Gefrierfach


Unsere beliebtesten Fleischpakete:


Beef (vom Bio Hof)

18 % verkauft

Rasse:
Aubrac

Ohrmarke:
CH 120.1524.9679.6 (Orania) - vom Bio Hof

Preis:
ab SFr. 179.00 anstelle von SFr. 199.00


  Beef (vom Bio Hof)

Wiesen Söili

67 % verkauft

Rasse:
Freiland Söili

Preis: ab SFr. 129.00


  Freiland Söili

Neu: Freiland Poulet


Erstklassiges Poulet Fleisch von Hühnern, die ihr ganzes Leben auf der grünen Wiese in einem Bio Hof verbringen

Preis: ab SFr. 139.00


  Freiland Poulet
 Letzte Bestellung: vor etwa einem Tag



Logo kuhteilen white compact

Kuhteilen.ch ist die erste Platform der Schweiz, die es dir ermöglicht zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili zu teilen.

Kuhteilen Beef GmbH
Oberfeldstrasse 61
3067 Boll

Kontakt:
info@kuhteilen.ch


Folge uns auf:

   

Melde dich für unseren Newsletter an:



Impressum
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Bezahlmöglichkeiten:

  Risikofrei per Rechnung
 Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amex)
 Banküberweisung (Frist: 5 Tage)


Regionalprodukte
Premium Fleisch
Fleisch Online Bestellen - Direkt ab Bio Hof