Warum wir alle ein bisschen Flexitarier werden sollten


Warum wir alle ein bisschen Flexitarier werden sollten

Flexitarier

Per Definition ist der Flexitarier keiner der verzichtet, sondern sich eher aus Gründen der gesunden Ernährung etwas einschränkt. Dabei kann problemlos auch ein Stück Fleisch oder Fisch auf den Teller kommen. 

Per Zufall habe ich vor kurzem das Wort "Flexitarier" kennengelernt. Bis heute habe ich Konsumenten in Bezug auf ihren Fleischkonsum eigentlich mehrheitlich in zwei Gruppen eingeteilt - die einen die Fleisch essen und die die es eben nicht tun. In zahlreichen Diskussionen (u.A. auch mit Euch) über die Moral des Fleischkonsums hat sich immer wieder herauskristallisiert, dass es eigentlich ganz in Ordnung ist Fleisch zu essen. Auf die Art und Weise kommt es aber an. Also kein Verzicht, sondern lieber etwas weniger Fleisch konsumieren, dafür keine Kompromisse bei der Qualität machen. Die Herausforderung für eine gesunde Ernährung bleibt damit aber in etwa die gleiche: Wir müssen bewusst und möglichst abwechslungsreich essen, und darauf achten, woher Lebensmittel stammen und wie sie produziert wurden. Und das deckt sich mit dem was wir seit dem Beginn des kuhteilen.ch Projekts vor fast zwei Jahren fördern wollen. In dem Sinne hat unser Handeln jetzt einfach einen neuen Namen erhalten: wir sind nämlich alle ein bisschen Flexitarier geworden...



Mach mit bei unserem grossen Sommer Wettbewerb

Gewinne den besten Grill der Welt - ein Big Green Egg MiniMax im Wert vom SFr. 1370.00!

Das einzigrtige Grillerlebnis für Geniesser-Innen - verwandle deinen Balkon oder Garten in eine Outdoor-Küche



Kennst du schon unser «Crowdbutchering» Konzept?


Hast du dir schon einmal überlegt woher das Fleisch auf deinem Teller eigentlich genau kommt? Von welcher Rasse? Was passiert mit dem ganzen Fleisch im Verkaufsregal das nicht verkauft werden kann? Was bedeutet nachhaltig Fleisch geniessen genau?

Wir erfinden gerade den Fleischgenuss neu und glauben jeden Tag stärker daran, dass «Crowdbutchering» einfach die bessere Art ist, Fleisch zu geniessen. Es ermöglicht dir wieder mit gutem Gewissen Fleisch zu essen. Fleisch mit einer Geschichte, die du deinen Gästen erzählen kannst. Fleisch, das rundum ein gutes Gefühl vermittelt.

Unser Geheimnis? Wir schlachten das Tier erst, wenn es zu 100% verkauft ist. Für weniger Verschwendung, sowie einen nachhaltigen und besseren Fleischgenuss. Probiere es aus, teile zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili und begleite uns auf unserer Mission!





Erstklassige Qualität dank kontrolliertem Dry Aging



Farm to Table - mit ganz viel Liebe produziert



Nachhaltig und zurückverfolgbar



Unsere Kennenlern und Gourmet Pakete passen in dein Gefrierfach


Unsere beliebtesten Fleischpakete:


Beef (vom Bio Hof)

18 % verkauft

Rasse:
Aubrac

Ohrmarke:
CH 120.1524.9679.6 (Orania) - vom Bio Hof

Preis:
ab SFr. 179.00 anstelle von SFr. 199.00


  Beef (vom Bio Hof)

Wiesen Söili

67 % verkauft

Rasse:
Freiland Söili

Preis: ab SFr. 129.00


  Freiland Söili

Neu: Freiland Poulet


Erstklassiges Poulet Fleisch von Hühnern, die ihr ganzes Leben auf der grünen Wiese in einem Bio Hof verbringen

Preis: ab SFr. 139.00


  Freiland Poulet
 Letzte Bestellung: vor etwa etwa 23 Stunden



Logo kuhteilen white compact

Kuhteilen.ch ist die erste Platform der Schweiz, die es dir ermöglicht zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili zu teilen.

Kuhteilen Beef GmbH
Oberfeldstrasse 61
3067 Boll

Kontakt:
info@kuhteilen.ch


Folge uns auf:

   

Melde dich für unseren Newsletter an:



Impressum
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Bezahlmöglichkeiten:

  Risikofrei per Rechnung
 Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amex)
 Banküberweisung (Frist: 5 Tage)


Regionalprodukte
Premium Fleisch
Fleisch Online Bestellen - Direkt ab Bio Hof