Ein Rind zum Teilen - Berner Zeitung | Kuhteilen.ch

Ein Rind zum Teilen - Berner Zeitung



Ein Rind zum Teilen

Amelie ist als Nächste dran. Jeden Tag klettert der Zeiger nach oben, sind die 100 Prozent erreicht, bedeutet das ihr Ende – dann wird sie geschlachtet. Was tönt wie in einem brutalen Science-Fiction-Film, ist ein neuartiges Geschäftskonzept. Amelie ist ein Rind, ein paar Monate älter als einjährig, und weidet mit anderen Limousin-Rindern auf dem Hof von Landwirt Ruedi Schmied in Kirchlindach.

Der Berner Jungunternehmer Moritz Maier bietet das Tier im Internet zum Kauf an – in Stücken, versteht sich. Sein Geschäftskonzept nennt sich «Crowdbutchering», was auf Deutsch so viel heisst wie gemeinsam schlachten. Das Rind wird erst dann geschlachtet, wenn alle Fleischstücke im Voraus verkauft worden sind. Auf der Website Kuhteilen.ch können die Kunden zwischen einem 4- und einem 8-Kilo-Paket wählen.

30 bis 40 Kunden pro Rind

«Uns ist eine nachhaltige Fleischproduktion wichtig», sagt Maier, der mit Geschäftspartner Xavier Thoné vor rund einem Jahr die Idee zum Unternehmen hatte. Alles vom Rind werde verwendet, nicht nur Edelstücke wie Entrecôte und Steak, sondern auch zähere Teile wie Haxen oder Ragout. Was gesetzlich verwenden werden darf, werde auch verkauft. Zum Beispiel Innereien. Tabu sei beispielsweise das Hirn des Tieres.

Nebst der Nachhaltigkeit seien beim «Crowdbutchering» auch die Regionalität und die Transparenz wichtig, sagt Maier. Von der Geburt bis zum Schlachthof solle der Kunde den Weg des Rindes zurückverfolgen können. Auch die Transportwege seien kurz gehalten. «Der Schlachthof ist in Säriswil, der Metzger in Schüpfen», sagt er. Von dort wird das Fleisch in der Kühlbox den Kunden nach Hause geliefert.

Seit einem Jahr gibt es das Angebot. Maier arbeitet zwei Tage pro Woche als Fleischverkäufer, daneben ist er in der IT tätig. Im Moment verkaufe er ein Rind pro Woche. Zu Beginn des Projekts vor einem Jahr habe es einen Monat gedauert, bis ein Tier verkauft war. 30 bis 40 Kunden brauche es dafür.

Kunden hat er von überall aus der Schweiz. Das Fleisch der Limousin- und Charolais-Rinder gilt als Delikatesse. Der Preis ist entsprechend hoch: Ein Kilo Fleisch kostet bei Maier um die 40 Franken – je nach bestellter Menge. Amelie übrigens ist auf der Website schon nicht mehr aufgeführt. Die 100 Prozent waren erreicht. 


Von Tobias Marti (Berner Zeitung)

http://www.bernerzeitung.ch/region/bern/ein-rind-zum-teilen/story/14862890

 



Kennst du schon unser «Crowdbutchering» Konzept?


Teile zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili oder erhalte eine Box mit erstklassigem Fleisch frisch nach Hause geliefert!

Die Tiere werden erst geschlachtet wenn sie komplett verkauft sind. Eine lokale Verarbeitung mit kurzen Schlachtwegen von max. 15-20 Minuten sind für uns ein muss und so selbstverständlich wie die extensive Weidehaltung in der die Tiere aufgezogen werden.

Wir pflegen das traditionelle Metzgerhandwek und lassen z.B. alle Stücke vom Rind kontrolliert 26 Tage im Dry Aging verfahren Reifen und garantieren dir damit Produkte, die alles andere in den Schatten stellen. Versprochen.

Teste uns, bestelle am besten noch heute dein erstes Fleischpaket - wir versprechen dir du wirst begeistert sein!





Erstklassige Qualität dank kontrolliertem Dry Aging



Farm to Table - mit ganz viel Liebe produziert



Nachhaltig und zurückverfolgbar



Unsere Kennenlern und Gourmet Pakete passen in dein Gefrierfach


Unsere beliebtesten Fleischpakete:


Beef (vom Bio Hof)

59 % verkauft

Rasse:
Aubrac

Ohrmarke:
CH 120.1400.4617.0 (Blumesohn) - vom Bio Hof

Preis:
ab SFr. 179.00 anstelle von SFr. 189.00


  Beef (vom Bio Hof)

Wiesen Söili

0 % verkauft

Rasse:
Freiland Söili

Preis: ab SFr. 109.00


  Freiland Söili

Neu: Freiland Poulet


Erstklassiges Poulet Fleisch von Hühnern, die ihr ganzes Leben auf der grünen Wiese in einem Bio Hof verbringen

Preis: ab SFr. 129.00


  Freiland Poulet
 Letzte Bestellung: vor etwa etwa 2 Stunden



Logo kuhteilen white compact

Kuhteilen.ch ist die erste Platform der Schweiz, die es dir ermöglicht zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili zu teilen.

Kuhteilen Beef GmbH
Oberfeldstrasse 61
3067 Boll

Kontakt:
+41 (0)78 677 10 77
hello@kuhteilen.ch


Folge uns auf:

      

Melde dich für unseren Newsletter an:



Impressum
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Bezahlmöglichkeiten:

  Risikofrei per Rechnung
 Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amex)
 Banküberweisung (Frist: 5 Tage)
  Crypto (BTC, ETH, LTC, andere)


Regionalprodukte
Premium Fleisch