Spare Ribs, 3-2-1 und alles was du schon immer über Rippchen wissen wolltest


Spare Ribs, 3-2-1 und alles was du schon immer über Rippchen wissen wolltest

Was sind Spare Ribs?


„Schälrippchen“ ist die deutsche Übersetzung der englischen Bezeichnung Spare Ribs. Eigentlich bezeichnet dies auch wirklich nur die Rippen und nicht, wie vielleicht angenommen das Fleisch dazwischen. Doch für das Fleisch, welches bei richtiger Zubereitung zart im Mund zergeht, hat sich die Begrifflichkeit Spare Ribs einfach eingebürgert. Da wir alle gerne an den Rippchen knabbern, ist dies auch kein Problem, denn jeder weiß direkt, was gemeint ist.

Verschiedene Begriffe im Zusammenhang mit Spare Ribs können schon einmal verwirrend sein. Sie beschreiben verschiedene Zuschnitte und einige von Ihnen gehören sogar nur bedingt zu den Spare Ribs. Diese Begriffe sind:

Leiterchen
Baby Back Ribs
Loin Ribs
Kotlettrippchen
die Rip Tips
der St. Louis Cut

Doch keine Sorge, denn so kompliziert, wie es aussieht, ist es keinesfalls. Die ersten vier Begriffe Leiterchen, Kotelettrippchen, Baby Back Ribs und Loin Ribs meinen allesamt dasselbe. Streng genommen ist dieser Zuschnitt eher ein Kotelett Zuschnitt und stammt auch nicht wirklich vom Bauch des Tieres. Die hier verwendeten Rippchen befinden sich eher seitlich und enden an der Wirbelsäule. Von dort aus verlaufen sie zum Bauch hin. Die Namensgebungen lassen schon darauf schließen. Deswegen sind diese Leiterchen nicht weniger lecker. Leider ist bei dieser Variante nicht ganz so viel Fleisch vorhanden. Die Rippen zum Rücken hin liegen deutlich dichter aneinander, sodass weniger Fleisch dazwischen sitzt. Baby Back Rips heißen sie außerdem, weil sie im Vergleich mit den Spare Rips im klassischen Sinn kürzer ausfallen.

Die Spare Ribs hingegen beinhalten auch den knorpeligen Bestandteil des Bauches. Werden nun der Rippenbogen und die Leiterchen voneinander separiert, entstehen die Spare Rips im klassischen Sinne.

Hast du die beiden Begriffe St. Louis Cut und Rip Tips schon einmal gehört? Diese beiden beschrieben Bestandteile der Spare Ribs. Der St. Louis Cut mein schlicht die Entfernung des Knorpelteils und der Spitzen der Rippen. Der Fleischanteil dieser Schnittart ist besonders hoch und daher erfreut sich dieser Cut besonderer Beliebtheit. Das liegt unter anderem daran, dass der Oberbauch, aus dem sie stammen, weniger Wölbung aufweist. Saftig, bissfest und unglaublich intensiv im Geschmack ist dieser Cut.

Die Rip Tips entfalten ebenfalls eine wahre Geschmacksexplosion und müssen keinesfalls abgetrennt werden. Einzeln zubereitet sind sie insbesondere beim Grillen ein wahrer Genuss.

Querschnitt zur Verdeutlichung:

Spare Ribs Cut

 

Gibt es Spare Ribs Alternativen zum Schwein?

Rippen und Fleisch stammen klassisch aus dem Bauch des Schweins. Doch wer auf Schweinefleisch verzichtet oder einfach gerne einmal etwas anderes ausprobieren möchte, dem steht Rind zur Verfügung. Auch die Spare Ribs vom Kalb erfreuen sich aufgrund des zarten Fleisches wachsender Beliebtheit. Wer den Geschmack von Lammfleisch liebt, der sollte auch diese Alternative ausprobieren. Jedes Fleisch hat seine unverwechselbare Geschmacksnote, welche sich auch in den Spare Ribs wiederfindet. Insbesondere während der Grill Saison empfiehlt es sich, die verschiedenen Varianten einfach einmal auszutesten.

Duroc Schwein teilen

Duroc Söili sind das «Wagyu» unter den Schweine-Rassen. Teile ein Söili zusammen mit anderen und probiere es aus!

Ribs im Ofen – eine Rezeptidee

Ribs im Ofen sind meist die Alternative bei schlechtem Wetter. Doch Ribs im Ofen vorzubereiten ist gar keine schlechte Idee. Wer eine größere Grillparty plant, kann seine Gäste nicht über sechs Stunden auf die köstlichen Spare Ribs warten lassen. Die so vorbereiteten Spareribs können dann einfach ein paar Minuten auf den Grill gelegt werden. Also im Zweifelsfall einfach vorbereiten und die Ribs grillen, wenn der Besuch ankommt.

Rezept für Ribs im Ofen

✅ Die Marinade muss natürlich lange vorher zubereitet werden. Hierzu Knoblauch hacken und mit Tomatenmark und Sojasoße mischen. Sambal Olek, Öl und ein wenig Honig hinzufügen. Schwarzer Pfeffer, Paprikapulver und eine Prise Curry machen die Marinade perfekt.

✅ Die gründlich gewaschenen Spare Ribs vorbereiten und von Silberhaut befreien und marinieren. Passt das Stück nicht in den Backofen, so muss es geteilt werden. Nach mehreren Stunden im Kühlschrank ist die Marinade gut in die Spare Ribs eingezogen. Eine Einwirkzeit über Nacht ist sehr gut geeignet.

✅ Im nächsten Schritt wird der Backofen auf 140 °C bis 150 °C vorgeheizt. Dies ist stets ein wenig modellabhängig. Alufolie eignet sich als Unterlage perfekt. Mit dieser werden die Spare Ribs dann möglichst gut bedeckt.

✅ Nach ungefähr 90 Minuten wird die Abdeckung entfernt. Der Backofen wird nun auf seine Maximalleistung im besten Fall auf 250 °C eingestellt. Hat der Backofen eine Grillfunktion, so ergibt es Sinn, diese hier zu nutzen. Nach rund einer viertel Stunde sind die Spare Ribs im Ofen fertig. Wird später noch gegrillt, sollten diese nun abkühlen und im Kühlschrank aufbewahrt werden, bis sie auf den Grill kommen. Alternativ sind die Spareribs nun servierfertig.

Was sind 3-2-1 Ribs?

Die mittlerweile zum Trend gewordene Zubereitung in drei Phasen gibt diesem Rezept seinen Namen. 3-2-1 beschreibt einfach die Zubereitungsphasen der Spare Ribs. Wie ein Genuss-Countdown liest sich dieser Name. Und so ist es schließlich auch. Jede Zahl steht hierbei allerdings für die Stundenanzahl der jeweiligen Zubereitungsphasen. Genau wie bei einem Countdown sinkt die Zahl hier glücklicherweise. Erst drei Stunden, dann zwei Stunden und zuletzt eine Stunde werden die Spare Ribs schön durchgegart.

Die 3-2-1 Ribs Zubereitung

Bevor mit dem Ribs Grillen begonnen wird, musst du die Spare Ribs vorbereiten. Als Marinade eignet sich hierbei ein klassisches Dry Rub. Dieses wird zwölf oder sogar 24 Stunden vorher sanft auf das Fleisch aufgetragen. Durch Einreiben oder sanftes Einmassieren gelangt die leckere Mischung überall hin und kann gut einwirken. Ist Salz in der Dry Rub Marinade enthalten, so muss das Fleisch gut in Klarsichtfolie oder in eine Dose eingepackt werden. Durch das enthaltene Salz tritt Flüssigkeit aus, trägt die Marinade mit sich und verschmutzt den Kühlschrank. Fest mit Folie umwickelt bleibt alles an seinem Platz.

Die drei Phasen bei der 3-2-1 Zubereitung

Zunächst widmen wir uns der dreistündigen Phase. In dieser Phase wird geräuchert, was das Zeug hält. Zum Räuchern oder zum Smoken hat hier sicherlich jeder Grill-Fan seine eigene Methode. Spezielles Holz zum Räuchern muss allerdings vorhanden sein. Dieses Räucherholz nennt man auch Räucherchips und manchmal findet man sie unter der Bezeichnung Räucherchunks. Wer einen Smoker mit Pallets besitzt, kann diesen Punkt selbstverständlich außer Acht lassen. Schon bald schnupperst du das fürs BBQ so typische Aroma, welches den Spare Ribs das gewisse Etwas gibt.

Nun folgt die nächste Phase. Phase zwei dauert zwei Stunden. In dieser Phase wird das Fleisch unfassbar zart. Dies wird durch das Dämpfen in Folie erreicht. Die entstehende Luftfeuchtigkeit sorgt im Zusammenspiel mit der Folie dafür, dass das Fleisch schon fast von den Rippen fällt. Anstatt Wasser können auch verschiedene Säfte wie Apfelsaft genutzt werden. Wein oder Bier eignen sich ebenfalls zur Zubereitung der 321 Ribs. An dieser Stelle muss ein wenig achtgegeben werden. Schließlich folgt noch die dritte Phase. Ein langsames Herantasten und Ausprobieren der Garzeit für die Spare Ribs ist hier dringend angeraten. Ein bisschen weniger Zeit kann im Zweifelsfall schon ausreichen.

Beginnt die dritte Phase, muss man wie gesagt aufpassen, dass das Fleisch nicht vom Knochen rutscht. Nachdem es ein wenig abgekühlt ist, wird es sehr vorsichtig aus der Folie gewickelt und mit einer leckeren BBQ Soße bestrichen. Zum Karamellisieren oder Glasieren der Spare Ribs reicht die einstündige und letzte Phase vollkommen aus. Zwischendurch kann das Bestreichen mit Soße immer wieder erfolgen.

Wiesen Söili teilen

«Erstklassiges Fleisch von wirklich glücklichen Söili, die ihr Leben auf der Wiese verbringen.»

Gardauer für Spareribs - Profi-Tipps

Spare Ribs sind nicht unbedingt immer gleich beschaffen. Einmal fallen sie dicker aus, das nächste Mal dünner und länger. Die Gardauer für Spare Ribs könnte also variieren. Die 321 Ribs Regel für Spareribs dient zur Orientierung und muss individuell überwacht werden. Die Smoke-Phase mit ihren drei Stunden stellt hierbei kein Problem dar. Bei der zweiten Phase hingegen sollte stets überwacht werden, wie zart das Fleisch geworden ist. Durch die Folie geht dies schneller als gedacht und manchmal sind auch anderthalb Stunden bereits ausreichend für die Spare Ribs. Die rot-braune Farbe ist ideal und dient ebenso als Orientierungshilfe.

Profi-Tipps:

Gardauer kontrollieren
an der Farbe orientieren
nach Phase zwei darauf achten, dass das Fleisch nicht von den Rippen abfällt

Die besten Dry Rubs Ideen für Spare Ribs

Die besten Dry Rub Ideen für Spare Ribs

Jedes Dry Rub Rezept gestaltet sich natürlich ein wenig anders und hängt vom Geschmack ab. Magst du es lieber süß und scharf oder doch herzhaft? 

Dry Rub süß-scharf:

Hierfür benötigst du:

1 TL schwarzer Pfeffer
1TL schwarze Pfefferkörner
1 EL Himalayasalz grobkörnig
60 g brauner Zucker
1 TL Paprikapulver edelsüß
1 TL Paprikapulver scharf
2,5 TL Knoblauchpulver
2 TL Zwiebelpulver
1 TL gemahlene Senfkörner

Die Pfefferkörner werden vorsichtig geröstet und nach dem Abkühlen gemahlen. Nun werden sämtliche Zutaten vermischt. Die Spareribs nun mit etwas Öl Ihrer Wahl einpinseln und das Dry Rub großzügig auftragen und einmassieren.

Dry Rub scharf und intensiv

Hierfür benötigst du:

5 EL Paprikapulver mild
2 EL Salz
2 TL gemahlenen Senf
2,5 EL brauner Zucker 
2 TL Cayennepfeffer
3 TL gemahlenes Knoblauchpulver
4 EL Chilipulver
4 EL Kümmel
1 El Pfeffer schwarz

Die miteinander vermischten Zutaten nun wie bekannt in die eingeölten Spare Ribs massieren. Eine leckere Kruste entsteht, wenn man besonders dick aufträgt. Dieses Rezept ist sehr geschmacksintensiv. Chili und auch Kümmel können bei Bedarf in der Menge variiert werden.

Wir wünschen dir e'guete!



Mach mit bei unserem grossen Sommer Wettbewerb

Gewinne den besten Grill der Welt - ein Big Green Egg MiniMax im Wert vom SFr. 1370.00!

Das einzigrtige Grillerlebnis für Geniesser-Innen - verwandle deinen Balkon oder Garten in eine Outdoor-Küche



Kennst du schon unser «Crowdbutchering» Konzept?


Hast du dir schon einmal überlegt woher das Fleisch auf deinem Teller eigentlich genau kommt? Von welcher Rasse? Was passiert mit dem ganzen Fleisch im Verkaufsregal das nicht verkauft werden kann? Was bedeutet nachhaltig Fleisch geniessen genau?

Wir erfinden gerade den Fleischgenuss neu und glauben jeden Tag stärker daran, dass «Crowdbutchering» einfach die bessere Art ist, Fleisch zu geniessen. Es ermöglicht dir wieder mit gutem Gewissen Fleisch zu essen. Fleisch mit einer Geschichte, die du deinen Gästen erzählen kannst. Fleisch, das rundum ein gutes Gefühl vermittelt.

Unser Geheimnis? Wir schlachten das Tier erst, wenn es zu 100% verkauft ist. Für weniger Verschwendung, sowie einen nachhaltigen und besseren Fleischgenuss. Probiere es aus, teile zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili und begleite uns auf unserer Mission!





Erstklassige Qualität dank kontrolliertem Dry Aging



Farm to Table - mit ganz viel Liebe produziert



Nachhaltig und zurückverfolgbar



Unsere Kennenlern und Gourmet Pakete passen in dein Gefrierfach


Unsere beliebtesten Fleischpakete:


Beef (vom Bio Hof)

18 % verkauft

Rasse:
Aubrac

Ohrmarke:
CH 120.1524.9679.6 (Orania) - vom Bio Hof

Preis:
ab SFr. 179.00 anstelle von SFr. 199.00


  Beef (vom Bio Hof)

Wiesen Söili

67 % verkauft

Rasse:
Freiland Söili

Preis: ab SFr. 129.00


  Freiland Söili

Neu: Freiland Poulet


Erstklassiges Poulet Fleisch von Hühnern, die ihr ganzes Leben auf der grünen Wiese in einem Bio Hof verbringen

Preis: ab SFr. 139.00


  Freiland Poulet
 Letzte Bestellung: vor etwa etwa 24 Stunden



Logo kuhteilen white compact

Kuhteilen.ch ist die erste Platform der Schweiz, die es dir ermöglicht zusammen mit anderen ein Rind, Lamm oder Söili zu teilen.

Kuhteilen Beef GmbH
Oberfeldstrasse 61
3067 Boll

Kontakt:
info@kuhteilen.ch


Folge uns auf:

   

Melde dich für unseren Newsletter an:



Impressum
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Bezahlmöglichkeiten:

  Risikofrei per Rechnung
 Kreditkarte (Visa, Mastercard, Amex)
 Banküberweisung (Frist: 5 Tage)


Regionalprodukte
Premium Fleisch
Fleisch Online Bestellen - Direkt ab Bio Hof